+++REKLAME+++ Soli-CD für Welcome United 03

notgemeinschaft (2)

Unsere Freunde von der Notgemeinschaft Peter Pan hatten eine Idee, Tatendrang und letztlich eine supertolle D.I.Y.-Solipladde mit superschönem Booklet für unsere Dritte. Wir sagen Danke für eurer Engagement und diese tolle Scheibe!

Lange Rede, kurzer Sinn: Wir zitieren einfach den Bandtext für diese Reklame:

Die Notjemeinschaft Peter Pan bringt in Kooperation
mit den Babelsberger_innen von Zujezogen 03 eine
kleine DIY-Maxi-CD für Welcome United 03 raus!
Drauf enthalten sein werden 4 Songs, inklusive
einer „Pro KarLi Version“ des NPP-Songs „Genie
& Wahnsinn“. Die „Solipladde“ enthält zudem ein
8-seitiges Textheft und ein blau-weißes Siebdruck-
pappcover. Wir zitieren aus dem Vorwort…

„(…)Die Idee zu dieser Maxi-CD hatte ihren
Ursprung vor gut zwei Jahren, im Frühsommer 2014,
als wir mit der Notgemeinschaft zur fünften
Geburtstagsfete des Fanclubs „Zujezogen 03“ nach
Potsdam eingeladen wurden. Im Vorfeld unseres
Auftritts in der wunderschönen „La Datscha“ am
Havelstrand gab es bandintern den Vorschlag,
unseren Song „Genie & Wahnsinn“ zu einer Art
nachträglichen Hymne auf die erfolgreiche „Pro
KarLi“ Initivative der Babelsberger Fanszene
umzudichten. Der Grund dafür war eigentlich
ziemlich simple: unser alter Sänger Sibbe hatte
den Originalsong einst für seinen besten Freund
Charly Traktor geschrieben. Da lag es nahe aus
jenem „für Charly“, wie es in den Linernotes
unserer ersten LP „…mit Herzblut & Narrenhand“
stand, ein „Pro KarLi“ zu machen. Gesagt, getan.
(…) Als im Herbst 2015 dann die TV-Doku über
„Welcome United 03“ in der ARD lief, entstand
beim Schauen die Idee zu einer Solipladde, welche
zusammen mit den Zujezogenen nun wirklich in die
Tat umgesetzt wurde (…)“

www.babelsberg03.de/mannschaften/welcome-united-03/
www.daserste.de/…/welcome-united-fussball-verein-fluechtlin…

Die „Solipladde“ erscheint am Sa.20.August 2016
beim DFB-Pokalspiel im Karl-Liebknecht-Stadion
gegen den SC Freiburg (Anstoss: 15:30 Uhr) und
ist dann gegen eine freiwillige Spende zu haben.
Außerdem wird das gute Stück dann auch als
Download gegen Spende auf unsere Bandcamp-Seite
erhältlich sein.
Sämtliche Einnahmen gehen direkt an Welcome United 03,
zahlt dafür also auch ruhig mal mehr als 03 Euro!
Wir sagen schon jetzt vielen, lieben Dank!

Eure Notjemeinschaft & Zujezogenen

Notgemeinschaft Peter Pan auf facebook

KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN!

Die Bande holen wir uns!

Die Bande holen wir uns!
Eine Spendenaktion der Fans des SV Babelsberg 03

Einst genügte uns noch das Trikot, jetzt wollen wir die (freie) Werbebande!

Ja liebe Nulldreier_innen, wir,
engagierte Fans aus der Nordkurve Babelsberg, haben uns etwas überlegt: Wie allseits bekannt sein dürfte, sind die Bemühungen um eine Konsolidierung des Vereins bisher erfolgreich, doch ist unser geliebter SV Babelsberg 03 finanziell noch immer nicht auf Rosen gebettet. Die finanzielle Lage ist weiterhin immens schwierig. Das haben auch die Gespräche in der kürzeren Vergangenheit mit Vereinsverantwortlichen gezeigt.

Um einen kleinen, aber dafür mehr als ehrlich gemeinten Teil dazu beizutragen, dass sich dies ändert und darüber hinaus auch Impulse an potenzielle Sponsoren gesendet werden, die sich aufgrund der Lage noch abwartend verhalten, wollen wir dem Verein nun aktiv finanziell unter die Arme greifen und für eine Saison mindestens eine Werbebande mit dem Slogan WE ♥ NULLDREI versehen, der „Weiterentwicklung“ des bekannten I ♥ NULLDREI-Slogan aus den Tagen im Mai 2011.

Um eine Werbebande im Regionalbereich mit einer Länge von 5 Metern erwerben zu können, benötigen wir genau 2.000 – in Worten: Zweitausend – Euro! Bei 4.000 Euro, kaufen wir einfach zwei, bei 6.000 Euro, drei. Dies machen wir so lange, bis kein freier Platz mehr im Stadion ist, treten sie bis auf eine aber gern wieder ab, wenn sich ein Sponsor anstelle unserer Banden findet.

Ihr ALLE, Fans und Fanclubs aus allen Bereichen des Stadions, seid also gefordert: Öffnet eure Herzen und eure Geldbeutel und lasst ein paar Taler springen (Hier gilt natürlich das Motto „Klotzen statt Kleckern!“ – Kleinvieh macht allerdings auch Mist.).

Eure Spenden für die WE ♥ NULLDREI-Werbebande könnt ihr ab sofort an jedem Spieltag in die Spendeneimer der fleißigen Spendensammler_innen werfen, oder auch ganz entspannt per Überweisung an:

Kontoinhaber: SV Babelsberg 03 e.V.
Bank: Commerzbank Potsdam
IBAN: DE 26 1604 0000 0131 1422 00
BIC: COBADEFFXXX

mit dem Verwendungszweck „Die Bande holen wir uns“ tätigen.

Wir und sicherlich auch der Verein sagen euch jetzt schon Danke für eure Unterstützung!

Engagierte Fans aus der Nordkurve Babelsberg
Babelsberg, 15.04.2014

Spendet für die Lokisten!

Wie ihr bereits, unter anderem aus der lesenswerten „Leipziger Volkszeitung“, erfahren habt, wurden viele unpolitische Lokisten am Samstag, dem 3.8., Opfer von diversen, politisch motivierten Übergriffen der intoleranten Babelsberger. Da müssen wir etwas tun!

 

Spendenkonto: 14 18 88

 

Bank: SparkaSSe  Braunau

 

Spendenstichwort: Selbsteinopferung

 

Helft alle mit, damit wir auch in Zukunft die Schuld woanders suchen können. Außerdem brauchen wir ganz dringend Sonnencreme…..

Boulette für 7,89 €

Dank Väterchen Frost wurde der erste Versuch unseres Auswärtsspiels in Darmstadt bekanntlich abgesagt. Nun stand der zweite Versuch an. Mittwoch, 19 Uhr, Kälte, 550 km Anreise und ein Kampfpreis von 23 € – da sollte sich doch ein Bus vollbekommen lassen. Hoffte ich zumindest.
Da die Reise gen Westen bereits um 10 Uhr morgens starten sollte, wurde kurzerhand für den gesamten Mittwoch Urlaub eingereicht. Nachdem zusammen mit anderen fleißigen Händen die Brötchen geschmiert und als Superspezialsonderangebot Bouletten gebraten waren, gings gut gelaunt und fast pünktlich zum Bus. Dort folgte die erste Ernüchterung: Gerademal 23 Hansel_innen wollten mit. Netter Nebeneffekt: Reichlich Platz im Gefährt. Leider war selbiges dadurch mal wieder völlig unterfinanziert. Somit mussten Wege gefunden werden, den Leuten möglichst elegant und subtil das hart verdiente Geld aus den Taschen zu ziehen. Das hat unter anderem mit der Ausrufung von Solipreisen auf alles auch ganz gut funktioniert – an dieser Stelle mal DANKE an alle, die irgendwie ihre Kohle gegeben haben, um die Lücke wenigsten ein bischen zu schließen!
Die Fahrt verlief entspannt. Sehr entspannt. Was könnte denn erwähnenswert sein…? Nette Gespräche. Das ein oder andere perlende Getränk. Unfassbar schlechte Musik. Ach ja…das Tippspiel! Kurzerhand wurde ein solches veranstaltet. Einsatz 1 €. Beim richtigen Tipp durfte/n der Sieger / die Siegerin / die Sieger die Hälfte des eingezahlten Geldes behalten der Rest ging in die Buskasse. Die eingetragenen Ergebnisse reichten von konsertiv bis hin zu recht mutig. Zwei Leute setzten sogar auf einen Sieg der Lilien! Der Lynch-Mob konnte nur knapp zurückgehalten werden.
Glücklicherweise hatte viele Rhein-Mainer anscheinend noch nen Kamelle-Schädel und die Autobahnen um Frankfurt (Main) waren erstaunlich leer. Das hatte zur Folge, dass wir bereits um 17 Uhr am Stadion eintrafen. Irgendwie musste nun wieder Zeit totjeschlagen werden, wozu das örtliche Schützenhaus geentert wurde. Kleiner Hinweis am Rand: Sollte mal jemand versuchen, euch ein Damstädter Pils anzudrehen, sagt freundlich aber bestimmt: NEIN, DANKE! Also, schnell wieder zurück zum Stadion. Dieses ist mit seiner großen Stehplatz-Gegengerade absolut sehenswert und rangiert jetzt bei mir auf Platz 3 der schönsten Stadien der 3. Liga (nach dem Karli und Saarbrücken). Wie in Wiesbaden war auch an diesem Abend Verlass auf die Gäste, die aus der um liegenden Region anreisten. Somit konnte die Zahl der Zuschauer_innen im Gästeblock immerhin mehr als verdoppelt werden! Vielen Dank und beste Grüße an euch!
Zum Spiel selber brauche ich nicht viele Worte verlieren. Man hat gemerkt, dass sich die beiden schlechtesten Offensiv-Abteilungen der Liga gegenüberstanden und warum die Mannschaften im Keller der Tabelle stehen. Bei Nulldrei lief wenig zusammen und die Ölf wirkte seltsam verunsichert. Hätte die Mannschaft ansatzweise ihr Potential abgerufen, wäre auf jeden Fall ein Sieg drin gewesen. Jaja, ich weiß…hätte, wäre, wenn und so. Trotzdem schade, denn der eine Punkt hilft nur bedingt weiter. Auf den Rängen ein ähnliches Bild. Der Support teilweise bemüht, aber wirklich gerissen haben wir auch nichts. Immerhin sah es auf Lilien-Seite nicht besser aus.
Die Rückfahrt verlief analog zur Hinfahrt. Einzig die Auflösung des Tippspiels sorgte noch einmal für Spannung. Eine Person, nennen wir sie R., hatte tatsächlich soviel Fußball-Sachverstand bewiesen und auf das recht unwahrscheinliche Ergebnis 0:0 gesetzt. Respekt dafür. Und nochmehr Respekt dafür, dass der Gewinn (natürlich völlig freiwillig) an die Buskasse gespendet wurde! Mein Tipp lag leicht daneben. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Unterstützt die Partizan Minsk-Tour 2013!

Es gibt in Weißrussland einen ganz besonderen Fußballclub. Bis 2010 hieß er MTZ-Ripo.Der Verein erlangte internationale Aufmerksamkeit nicht so sehr durch seine sportlichen Erfolge, sondern vor allem durch das antirassistische Engagement seiner Fans und eine aktive antifaschistische Fankultur, die in Osteuropa einzigartig war und ist. Heute nennt sich der Club Partizan Minsk und ist ein selbstverwalteter Fußballverein. Die Fans haben ihn nach der Insolvenz im Frühjahr 2012 neu gegründet. Dabei wurden sie durch eine internationale Solidaritätskampagne unterstützt, die zu Beginn des vergangenen Jahres in zahlreichen Aktionen auf die Situation von Partizan Minsk aufmerksam machte und Geld für die Rettung sammelte.

Der Verein startete mit 24 Spielern, zwei Trainern, einem Arzt und neuem Personal in der Geschäftsstelle in der vierten Liga, der Minsker Stadtliga. Alle Aktiven, bis auf die Trainer,engagieren sich ehrenamtlich. Die erste Saison wurde erfolgreich abgeschlossen. Die neue Saison steht schon in den Startlöchern. Zuvor stellt sich das Team von Partizan Minsk vom 17. bis 22. März seinen Unterstützer_innen im Rahmen einer Solidaritätstour in Deutschland vor. Es finden Freundschaftsspiele gegen Tennis Borussia Berlin, Victoria Hamburg, St. Pauli, Roter Stern Leipzig und Babelsberg 03 statt. Der junge Club Partizan Minsk wird mit seinem kompletten Kader inklusive Vereinsführung und Fans nach Deutschland kommen. Die Tour wird von Informationsveranstaltungen in Berlin, Hamburg und Leipzig begleitet.

Wir, ein Bündnis aktiver Fans von Babelsberg 03 und St. Pauli, vom Roten Stern Leipzig sowie den Fußballclubs Tennis Borussia Berlin und Victoria Hamburg, möchten Euch das Team von Partizan Minsk vorstellen und beweisen, dass die Idee von einem anderen Fußball auch im Osten Europas lebt. Dafür benötigen wir aber Eure finanzielle Hilfe.

Bitte unterstützt uns und spendet auf folgendes Konto:

Empfänger: RoterBaum ev Leipzig
BLZ: 86020500 (Bank für Sozialwirtschaft)
KTN: 3474500
Verwendungszweck: Bildungsreise

Empfänger: RoterBaum ev Leipzig
IBAN: DE49850205000003474500
BIC: BFSWDE33DRE
Bank: Bank für Sozialwirtschaft
Verwendungszweck: Bildungsreise

Im März heißt es dann Fußball gucken, informieren und mit den Gästen Spaß haben. Kommt zu den Spielen und besucht die Infoveranstaltungen!

Gemeinsam für Partizan Minsk!
Ein anderer Fußball ist möglich!