„Ich möchte ein episches Werk über meinen Kreuzbandriss!“-Der Ball war bunt 2010!

Zu eben jener Verletzung kam es nicht, von daher fällt die Epik flach.

Angereist mit extra angefertigtem Banner, besannen sich die Zujezogenen ihren sportlichen Aufgaben.Verstärkt durch diverse kleinere Geschwister, Informatiker und Vereinsangestelle ging es zunächst gegen die unpolitischen Oi-Skins von Scortesi, welche mit einem Kantersieg (1:0) zurück in ihre Karohemden geschickt wurden. Vergleichsweise niedrig fiel dann die Niederlage gegen den Freizeitladen Golm aus (0:6). Wenigstens reagierte das Archiv gewohnt souverän auf diese Mannschaft („Hey, 1 gegen 5 vorm Eingang?“); ähnlich souverän schossen sie beim Aufeinandertreffen mit uns am Tor vorbei. Ein Duell voller Slapstickeinlagen, denn auch wir vollbrachten Kunststücke der Kategorie 100%-er vergeben; Endstand folgerichtig 0:0. Gegen den Titelverteidiger Westkurve (Duell der Kirsch-und-Drechsler-Wohnhaften) wurde tatsächlich noch ein Tor geschossen, also 1:6. Besser als das FI waren wir natürlich allemal…Verlierer.

Einige Söldner schlossen sich nun der Mannschaft „Veto“ an, das Achtelfinalaus konnten sie jedoch auch nicht verhindern. Meinerseits wurde sich nun dem Bier, dem vielfältigen Speisenangebot und dem Dissen von Ostdeutschen am Mikrophon gewidmet. Leider fiel eben jenes kurz vorm Finale aus, ich hätte gerne Durchsagen wie „Das Abbrennen pyrotechnischer Erzeugnisse ist verboten, unterlassen sie das!“ oder „Manche Chaoten lernen es nie!“ getätigt. Eben jenes Finale wurde von der Integrationsmannschaft gemeistert, sportlich zweifelsohne verdient.

Was sonst noch?

Vielen Dank an(s):

– Orga-Team

– Jonny Freedom (herrlich)

– Kumpelbasis (geile Stimmung)

– LR Archiv für die „geile Gurke“ („Ist da Alkohol drin?“-Rehaugen:“Neeeeeeeiiiiiiiiin“)

– „Möbel und Gesocks“ für diesen wunderbaren Auftritt beim Frauenturnier

– Alle fleißigen Helfer

– Hansa Rostock für die aufbauerleichternde Panikmache, welche alleine dein Name hervorruft

Schön war`s!

Ps: Muss man sich Sorgen machen, wenn ein Unioner mich mit „Hey, du bist doch Zack von Zujezogen!“ begrüßt? Nö? Ok!

Die Jury hat entschieden!

Babelsberg sucht den Superultra ist vorbei!

In der Kategorie „Zujezogen-Seite“ geht der

5.Platz an „Berliner“ mit:

Haha ihr seid doch echt lächerlich. Von Barfuss laufenden Hippies reden, aber auf dem Foto mit Flip Flops und Badelatschen stehen, naja schwule Babelsberger =)

4.Platz an „Hertha BSC“ mit:

Die eigene Szene bestehlen… was für ranzige Bastarde seid ihr denn? Ich konnte das FI99 auch nich ab aba ihr seid doch ein Club! Ihr seid sowas von lächerlich. Möget ihr eurer gerechten Strafe zugeführt werden ihr Bastarde!

3.Platz an „Chjunge“ mit:

ihr beschreibt den fanverlust als beschämend? was ist das was ihr in eurer eigenen kurve macht? ihr idioten habt nichts drauf und seid wohl das peinlichste was immoment in deutschland unterwegs ist. selbst sandhausen/ingolstadt oder wiesbaden macht sich besser ich flaschen! einfach nur beschämend peinlich für die deutsche ultra/fanszene!

Ein toller 2.Platz an „ich“ mit:

Oh man,wenn das kein Fake ist macht Ihr euch alle samt noch lächerlicher als Ihr eh schon seid,Ihr seid das was man dumm,schäbig und assozail nenne,vielleicht löst man euch alle auf,so können wir uns das sparen,ansonsten paßt auf eure Fahnen auf wenn Ihr nach Sachsen-Anhalt reist,vielleicht trefft Ihr uns und dann ist nicht nur Schluß mit FI sondern auch mit euch Ihr Badelatschen tragende Meute von Nichts!!!

Und der Sieger …..*Trommelwirbel* „Forteng“ mit:

Nicht aufgeben FI99.Wir stehen hinter euch.Jetzt mal an die Professoren von “Zujezogen03″:

Was seid ihr eigentlich für verklatschte Faschos?

Wie kann man einer Gruppe die Für den Verein ihr leben geben würde Und ihr Team zum Erfolg singt nur das Banner abziehn?!?

Wie dumm kann man sein?Jetzt wird das Stadion bestimmt mit euren Nazi-”Liedern” vollgegrölt?Selten so ein Drecks-Pack gesehen.

Antifaschistische Grüße aus Düsseldorf ihr Wixxer!

In der zweiten Kategorie „Ultras.ws“ gab es eine sehr hohe Anzahl an Teilnehmern….und nicht nur die einsetzende „Lachmaulsperre“ erschwerte die Entscheidungen der Jury:

Ein toller 5. Platz und damit die Blickfang-Ultra-Ausgaben 3, 12 und 15 gehen an„Ruhrpottkai“ für:

Die Langzeitstudenten aus Potsdam haben in ihren Semesterferien fleißig die (verlausten) Köpfe zusammengesteckt. Für den Masterabschluss reicht dies freilich nicht aus, naja aber Bachelor ist ja auch was wert…..  

Jedenfalls peinlicher Abklatsch von der USP Weiberaktion. Dreht euch gemeinsam ne Tüte und verschwindet wieder in eurer ach so heilen linksautonomen Fussballwelt.

Der 4. Platz und damit 7 verschiedene Burberry-Kappen an „Oberliga“ mit:

Seltsam … heißt es im “ linksgerichteten Jargon “ nicht

“ Alle Menschen sind gleich “

Die Bronzemedaille und damit 2 schwarze Windbreaker gehen an „Doktor 1312″

Aber ich schätze die wollen erstmal nur aufmerksamkeit oder haben sich entschieden da es vllt. überfälle gab sich in die Supporter gruppe einzuschleußen.

Der 2.Platz und damit ein 100er-Pack schwarze Sonnenbrillen gehen an „Riu“ für:

unglaublich peinlich….anstatt beide gruppen die abneigung in positive energie umwandeln, verschandeln sie lieber die babelsberger fanszene und damit auch einen möglichen guten support….es gibt doch in jeder fanszene nicht nur friede, freude, eierkuchen ,aber sowas habe ich auch noch nicht gehört….hättet ihr mal lieber mit richtig feinen wechselgesängen ausgemacht wer die stärkere fraktion in potsdam ist, aber man muss sich ja beweisen das man doch geiler ist als die anderen…..lachhaft sowas…..

P.S.: beschwert euch bloß nicht das ihr nicht ernst genommen werdet

Es ist soweit, die Goldmedaille und damit ein lebenslanger Vorrat an schwarzen Gürteltaschen an“Saarbrücker“ mit:

aber was will babelsberg damit erreichen??

einfach mal klar zu stellen das noch niemand es geschafft ihnen den banner zu ziehen?

wobei ich bezweifel das dynamo, union, hansa oder sonstigen bösen ossis babelsberg wirklich ernst nehmen..

oder wollte man einfach auch mal in ultra internet deutschland beachtet werden?

oder zeigen das diese zujezogenen nicht mal 5 kerle stellen können und schon ihre pussys dazu zwingen müssen ne fahne verkehrt rum hochzuhalten?

Vielen(!!!) Dank an alle Teilnehmer (auch an die telefonischen Anfragen aus ganz Deutschland), es war uns eine Freude. Vielleicht auf ein Nächstes?

Zujezogen Nulldrei und Filmstadtinferno 99 (sorry, but a bit smarter than you)…..

Eine Ära geht zu Ende!

FI99-BannerlooseWas haben Unioner, Dresdner und Rostocker gemeinsam? Sie alle wollten eben dies erreichen, was uns, Zujezogen03, gelang: Das Filmstadtinferno 99 verlor auf beschämende Art und Weise ihr Hauptbanner an unsere Gruppe und ist damit wahrscheinlich  bereits beim Verfassen dieser Zeilen im Prozess des Auflösens befindlich. Eine 11-jährige, überwiegend qualvolle Ära findet ihr Ende.

Endlich keine Hanfgerüche mehr im Block, endlich keine barfuss-laufenden Hippies im weiten Rund, endlich Schluss mit Fi99!

Die Rache kam und sie schmeckt süß!

Stellungnahme zum Bannerklau

Die folgenden Zeilen sind nur schwer zu verfassen, ich probiere es dennoch.

Am gestrigen Sonnabend um circa 13.45 Uhr wurde uns, „Zujezogen03“, unser geliebtes Banner beim Auswärtsspiel in Ahlen heimtückisch entwendet. Zwei Führungskräfte des Filmstadtinfernos, kurz „FI99“, rissen einem Mitglied unserer Gruppe das Banner gewaltsam aus der Hand und verschwanden in Richtung Sanitäranlagen. Bestürzt musste zur Kenntnis genommen werden, dass bereits wenige Sekunden nach dieser Tat ein Beweisfoto geschossen wurde, welche diese „Internetultras“ sicherlich bald auf ihrer Homepage, sowie natürlich bei www.Ultras.ws publizieren werden. Auch wenn nach zähem Kampf das Banner wieder in unserem Besitz landete, wird es für uns als Gruppe sicher  nicht mehr das Gleiche sein.

Allein der Geruch unseres Banners hat sich aufgrund der mehrfachen Tatscherei dieser Hippies ins Negative verkehrt und wird nie mehr seinen Ausgangspunkt erreichen können.

Über die Gründe wird sicherlich bei Ultras.ws genug diskutiert werden, Mutmaßungen vieler älterer geschockter Nulldreier zielen in die Richtung, dass der Frust über die Nichtteilnahme an der gleichzeitig stattgefundenen „Hanfparade“ in Berlin zu diesem Gewaltakt führte.

Wir sind tief schockiert und werden Konsequenzen ziehen.