Schnee im Karli

10 fleißige Helferlein, darunter 2 Zujezogene, trafen sich am Montagabend im Karli um dem Schnee auf dem Oberen Trainingsplatz zu Leibe zu rücken. Etwas schockiert waren wir alle von der doch geringen Beteiligung der Nulldreier. Dies mag daran liegen, dass zunächst „nur“ die Räumung des Trainigsplatzes vorgesehen war. Möglicherweise lag es aber auch an dem äußerst kurzfristigen Aufruf zum Schneeräumen.

Woran es auch immer lag, es wurde trotzdem ein gutes Stück des Platzes vom Schnee befreit. Das angepeilete Ziel „Ende der Aktion um 20 Uhr“ wurde kurzer Hand in ein Flächeziel umgewandelt.

Die Mengen an Schnee, die zu bewegen waren, waren trotz des Tauwetters doch recht groß. Auf dem unteren Bild ist das doch recht deutlich zu erkennen. Irgendwie wirkte die Schneedecke in ihrer Höhe nicht wie Tauwetter seit 5 Tagen. Aber so haben wir Petrus in seinen Schneebeseitigungsbemühungen einfach mal etwas unter die Arme gegriffen.

Um effektiv zu sein kam Firebrook auf die glorreiche Idee pro Schneeschaufler einen Schubkarrenfahrer einzusetzen. Auf die Weise lies sich doch recht effektiv Arbeiten und die Schneeberge am Rand türmten sich immer höher. Natürlich war auch der Himmel an einer Unterstützung interessiert und lies es einfach regnen. Den Bemühungen tat dies aber keinen Abbruch. Die Stadionarbeiter spendeten sogar ein Kistchen Gerstenkaltschale und die Vereinsführung einen Pott Tee.

Wenn es der Rasen wirklich so gut überstanden hat, könnte mensch ja durchaus eine Räumung des Hauptfeldes in Betracht ziehen. Hoffentlich finden sich dann auch mehr Helfer. Zujezogenen helfen natürlich auch wieder. Auf dass im Karli der Ball endlich wieder rollt und das nicht nur im Training.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *